About

pol.D ist ein 2017 als Polykleitos Dialog gegründetes Quartett, das sich unverblümt dem modernen und zeitgenössischen Jazz widmet. Anspruch der Band ist es, auf innovative und herausfordernde Art und Weise zwar komplexe musikalische Welten zu betreten, gleichzeitig jedoch großen Wert auf die Leichtigkeit und Freiheit des organischen Musizierens zu legen. Unkonventionelle und exakt ausgearbeitete Kompositionen abseits des Geläufigen nehmen dabei eine zentrale Rolle ein und bieten bewusst geschaffenen Raum, der als Spielwiese für ausgiebige Improvisationen dient. Dabei, ganz dem Wesen des Jazz entsprechend, sind interkulturelle Einflüsse, etwa aus der Hip-Hop Avantgarde oder der Neuen Musik, ebenso Inspirationsquellen und Wegbegleiter des Quartetts wie Elemente der experimentellen elektronischen Musik oder der klassischen indischen Rhythmuslehre.

All dieses Zusammenwirken lässt musikalische Gegensätze, Kontraste und Parallelen entstehen und vereint in sich das Potential, ein Publikum verschiedenster musikkultureller Strömungen in Dialog treten zu lassen.

pol.D is a quartet that unreservedly devotes itself to modern and contemporary jazz.

Since its conception in 2017 (as Polykleitos Dialog), the band’s focus has been to enter complex musical worlds in an innovative and challenging way, whilst maintaining the ease and freedom of organic music making.

Unconventional compositions perched delicately off the beaten track are combined with an open space that serves as a playground for extensive improvisation.

In keeping with the spirit of jazz, the quartet’s inspiration stems from intercultural influences, such as the hip-hop- avant-garde or contemporary classical music, and from elements of experimental electronic music and classical Indian rhythm theory. This kind of broad embracement of styles stirs the musical extremes, contrasts, and parallels necessary for the delivery of potent/ rich intercultural musical interaction.

IMG_9103_info

Tobias Vedovelli: Bass
Michael Tiefenbacher: Piano
Michael Prowaznik: Drums
Fabian Rucker: Sax 

News

29512798_237427283496933_3632638533857968128_o

Al bum  rec or di ng

Daaaaamn it! We had sooo much fun recording our Debut. Man darf gespannt sein!

Eine Million mal Danke an den großartigen Werner Angerer für den mörder Sound und selbstverständlich an den wunderbaren Franz Schaden! Merci, merci!

Photo © Karo Pernegger


Bios

FA BIA N  RUC K ER

Zusammenarbeit unter anderem mit Bobby Previte, Jim Black, John Medeski, Mathias Rüegg, Thomas Gansch, Wolfgang Muthspiel, Gerald Preinfalk, Wolfgang Puschnig, David Helbock, Nouvelle Cuisine, Gerd Hermann Ortler Orchestra, Ed Partyka, Peter Herbert, Philipp Nykrin, Andreas Lettner

Ausgezeichnet mit dem Hans-Koller-Preis

Arbeit als Produzent, Mischer und Musiker bei diversen internationalen Projekten wie Bobby Prevites „Terminals“ und „Rhapsody“ mit Greg Osby, Jon Medeski, Nels Cline, Zeena Parkins und oder Charlie Hunters „Let The Bells Ring On“ mit Curtis Fowlkes, ...

Lehrtätigkeiten an der Musikuniversität Wien (mdw) sowie an der Anton Bruckner Privatuniversität

Collaborations with Bobby Previte, Jim Black, John Medeski, Mathias Rüegg, Thomas Gansch, Wolfgang Muthspiel, Gerald Preinfalk, Wolfgang Puschnig, David Helbock, Nouvelle Cuisine, Gerd Hermann Ortler Orchestra, Ed Partyka, Peter Herbert, Philipp Nykrin, Andreas Lettner, ...

Winner of the Hans-Koller-Award (Austrian Newcomer Jazz Award)

Produced, mixed and played on several international projects just like Bobby Previt's "Terminals" and "Rhapsody" with Greg Osby, Jon Medeski, Nels Cline and Zeena Parkins or Charlie Hunter's "Let The Bells Ring On" with Curtis Fowlkes, ...

Currently teaching at the University of Music Vienna (mdw) and the Anton Bruckner University of Music Linz 

fabianrucker.com 

M IC HAE L  PRO WA ZNI K

Studierte unter anderem bei Zach Danziger, Mike Mangini, Bobby Sanabria, Ian Froman, Hal Crook und Christian Mühlbacher

Zusammenarbeit unter anderem mit Lionel Lueke, dem Jazzwerkstatt Wien Workshop Ensemble, FuzzNoir, Raphael Preuschl, Georg Vogel, Phillipp Gropper, Elias Stemeseder, Thomas Quasthoff, Volksopern Big Band, ...

Ausgezeichnet mit dem "Vic Firth Award for Outstanding Musicianship"

Lehrtätigkeit am Konservatorium "Vienna Music Institute"

Studied amongst others with Zach Danziger, Mike Mangini, Bobby Sanabria, Ian Froman, Hal Crook and Christian Mühlbacher

Collaborations with Lionel Lueke, "Jazzwerkstatt Wien Workshop Ensemble", FuzzNoir, Raphael Preuschl, Georg Vogel, Phillipp Gropper, Elias Stemeseder, Thomas Quasthoff, Volksopern Big Band, ...

Winner of the "Vic Firth Award for Outstanding Musicianship"

Currently teaching at the "Vienna Music Institute" - Conservatory
 

MIC HA EL  TIEF EN BAC HE R

Zusammenarbeit unter anderem mit George Lewis, Billy Cobham, Jeff Richman, Billy Cobham, Wolfgang Puschnig, Ulrich Drechsler, Studio Dan, Gerd Hermann Ortler (GHO Orchestra), Jazzwerkstatt Wien, ...

Internationale Konzerttätigkeiten 2017 etwa in der Elbphilharmonie, im "Roulette" New York, Montreal, Toronto, Stadtgarten Köln, Musikprotokoll Graz, Zappanale, ...

Lehrtätigkeit am Konservatorium "Vienna Music Institute" (seit 2014 Abteilungsleiter für Tasteninstrumente)

Collaborations with George Lewis, Billy Cobham, Jeff Richman, Billy Cobham, Wolfgang Puschnig, Ulrich Drechsler, Studio Dan, Gerd Hermann Ortler (GHO Orchestra), Jazzwerkstatt Wien, ...

International concert activity at Elbphilharmonie Hamburg, "Roulette" New York, Montreal, Toronto, Stadtgarten Cologne, Musikprotokoll Graz, Zappanale, ...

Currently teaching at the "Vienna Music Institute" - Conservatory (since 2014: Keyboard Instruments Department Head)

miketiefenbacher.wordpress.com 

T OBI AS  VE DOV EL LI

Lernte bei Österreichs renommiertesten Bassisten, unter anderem bei Robert Riegler, Werner Feldgrill, Raphael Preuschl oder Oliver Steger

Zusammenarbeiten mit unter anderen Yasmin Hafedh, Ralph Mothwurf, Mike Tiefenbacher, Philipp Nykrin, Michael Prowaznik, Fabian Rucker

Mitgründer und Komponist der Jazz/HipHop/Poetry-Band "Yasmo & die Klangkantine"

Seit August 2017 offizieller Sandberg Artist

Konzert- und Aufführungstätigkeiten bei der Eröffnung der Wiener Festwochen, des Jazzfestival Saalfelden und im Wiener Konzerthaus

Studied with Austria's renowned bass players: Robert Riegler, Werner Feldgrill, Raphael Preuschl or Oliver Steger

Collaborations amongst others with Yasmin Hafedh, Ralph Mothwurf, Mike Tiefenbacher, Philipp Nykrin, Michael Prowaznik, Fabian Rucker, ...

Co-Founder and Composer of the Jazz/HipHop/Poetry-Band "Yasmo & die Klangkantine"

Since 2017: Official Sandberg Artist

Concert activity at Wiener Festwochen Opening, Jazzfestival Saalfelden, Vienna Concerthall, ...